Spargelessen des Senats 2017

16. Mai 2017

Im Grüngürtel der Stadt Köln liegt malerisch der Adenauer Weiher. Am Ufer dieses Gewässers befindet sich der historische, ehemalige Offiziersclub der belgischen Armee. 2006 wurde das Gebäude, erbaut im belgischen Fachwerkstil, von dem Ehepaar Bechtold übernommen und zu einem tollen Restaurant umgebaut. An diesem schönen Ort veranstaltete der Senat der Blauen Funken sein traditionelles Spargelessen.

Der Senatspräsident Lutz Schade begrüßte in seiner kurzen aber originellen Rede unseren Ehrenpräsidenten Fro Kuckelkorn, unseren Präsidenten Peter Griesemann, den Reservekorps-Kommandanten Herbert Geist und den Generalpostmeister Ewald Hohr. Ebenfalls zu unseren Gästen zählten die Vorstandsmitglieder Heinrich Straetmans und Gerd Wodarczyk.

Nach den ersten drei vorzüglich schmeckenden Gängen unseres Menüs, hinterfragte der eingeladene Kabarettist Christoph Brüske verschiedene politische Gegebenheiten, die man als normaler Bürger in der Regel so hinnimmt, wie es einem von den Politikern vorgesetzt wird.

Nach einem beeindruckenden Vortrag, wurde uns anschließend das sehr wohlschmeckende Dessert serviert. Als Überraschung kündigte uns jetzt Lutz Schade Moshe Fleisher an der Orgel und die Sängerin Simona an. Sie intonierten viele schöne Melodien, was viele unserer Senatoren zum Tanzen mit ihren Damen animierte. In der Nacht ging ein wirklich wunderschöner Abend zu Ende. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Text: Wolfgang Hausmann | Fotos: Elke Opiela