Karneval goes WM

28. Juli 2017

Im Rahmen unseres Sportförderungsprogrammes unterstützen wir den Kölner Ben Langenbeck bei der Kanu Junioren WM.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, in der Kölner Stadtgesellschaft mehrere Sportprojekte oder junge Sportler zu fördern. So unterstützen wir bereits seit dem Jahr 2016 als „offizieller Karnevalspartner“ den RheinEnergieMarathon Köln mit verschiedenen Aktivitäten und Aktionen rund um den Marathon.

Neu hinzugekommen ist in diesem Jahr die Unterstützung des 16-jährigen Kölner Ben Langenbeck aus dem Verein KSK-Team Köln e.V. bei der derzeit stattfindenden 2017 ICF WILDWATER CANOEING JUNIOR & U23 WORLD CHAMPIONSHIPS in Murau, Österreich. Er fährt im Kajak für den Deutschen Kanu-Verband und nimmt an den Wettbewerben Wildwasser Classic und Wildwasser Sprint in der Einzel- und Teamwertung teil.

 

 

 

 

Der Kontakt zu dem jungen Kölner Sportler kommt über unseren Leiter der Kartenorganisation Heinrich Straetmans zustande, der selbst viele Jahre sehr erfolgreich im Ruder- und Kanusport internationale Wettbewerbe bestritten hat, Weltmeister im Kanu Wildwasser wurde und dort auch weiterhin sehr aktiv ist.

Die Teilnehmer an den Wettwerben in solchen “Randsportarten“ müssen teils erhebliche Kosten an den Wettbewerben selbst tragen und dabei unterstützen die Blauen Funken junge Sportler nun direkt.

Und dass sich dies lohnt, hat Ben Langenbeck bereits bewiesen. Er hat bei der Kanu Junioren WM am 26. Juli 2017 im Einzelwettbewerb bereits die Bronzemedaille für Deutschland und am 27. Juli 2017 im Teamwettbewerb (mit Simon Puttkammer und Marcel Blum) die Silbermedaille für Deutschland gewonnen.

Text: Dr. Armin Hoffmann | Fotos: Heinrich Straetmans