Funkenkostümsitzung

17. Februar 2020

Funkenkostümsitzung –

Geschenke, Geschenke, Geschenke und

unsere Heimatgemeinde zu Besuch


Mit der Funkenkostümsitzung am Samstag im Kristallsaal der Messe begrüßten wir unsere Gäste zur dritten großen Kostümsitzung in der Session 2020. Eröffnet wurde die Funkenkostümsitzung durch die
Prinzen-Garde Köln von 1906 e.V., die auch ihren Präsidenten Dino Massi mitgebracht hatte – und damit begann eine einmalige Geschenkeserie:

1) Ein Meer in Blau, Weiß und Rot

Als die Tür aufging und die Prinzen-Garde Köln 1906 e.V. einmarschierte traute der eine oder andere Gast seinen Augen nicht: anstelle von Gardisten sah man nur hunderte Sträuße mit blauen, weißen und roten Luftballons, die die Prinzen-Gardisten dann auch direkt an alle Gäste im Saal verteilten.

2) Die Vorlieben des Präsidenten

Irgendwie muss es sich herumgesprochen haben, welche Not-Mahlzeit manchmal nach den Sitzungen eingenommen werden “muss“: zur Verpflegung des Elferrates übergab die Prinzen-Garde Köln eine Tüte mit 15 Cheeseburgern und damit diese auch bei den nächsten Sitzungen nicht ausgehen, nochmals einen Gutschein über 150 Cheeseburger.


3) 125 Jahre zurück

Aus den Händen des Nestors des Kölner Karnevals Alexander von Chiari erhielten wir für unser Archiv das Original einer Rosenmontagszeitung aus dem Jahr 1895, in dem wir unser 25-jähriges Jubiläum feierten. Der Bilderrahmen zeigt die Seiten mit den Illustrationen der Blauen Funken.

4) Auf immerwährende Freundschaft

Der Reigen der Geschenke riss nicht ab, denn anschließend überreichte die Prinzen-Garde Köln von 1906 e.V. uns zum 150-jährigem Jubiläum eine Urkunde, in der die enge und andauernde Freundschaft der beiden Gesellschaften niedergelegt ist. Welche Ehre für uns!


5) Die Sauerland-Tour

Um diese Freundschaft auch gemeinsam feiern zu können, überreichte die Prinzen-Garde Köln noch eine Urkunde und lud 150 Blaue Funken zu einem Ausflug ins Sauerland ein.

Unsere Heimatgemeinde zu Besuch oder “Eine Sitzung für alle“

Die Funkenkostümsitzung im Kristallsaal wurde wie in den drei vorausgehenden Jahren wieder von drei Gebärdendolmetschern simultan übersetzt. Sie waren im Bereich der Bühne platziert und ein besonderer Bereich im Saal mit dem besten Blick auf die Gebärdendolmetscher war speziell für Gäste, die diese Unterstützung benötigen, im Vorfeld ausgewiesen und zur Verfügung gestellt worden. Über 40 Gäste mit einer Hörbehinderung nahmen dieses Angebot an und konnten einen erlebnisreichen und stimmungsgeladenen Abend verbringen. Viele kamen von der Kirchengemeinde St. Georg und ihres Gebärdenchors, die von unserem Regimentspfarrer Dr. Hermann-Josef Reuther geleitet wird und mit der wir gemeinsam unsere Regimentsmesse feiern. Das Gemeinschaftsbild auf der Bühne in der Pause gehört nun auch schon zur Tradition.

Etwas Süßes zum Abschluss

Unser Korps erhielt im Laufe des Abends beim Auftritt bei der Colombina Colonia e.V. als weiteres Jubiläumsgeschenk eine riesige Torte geschenkt.

Photos: © Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V. / Michael Nopens, Knut Walter, Jürgen Vahlenkamp